Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Deutsche Botschaft Kathmandu

Herzlich willkommen!

Ab dem 21. Januar 2022 sollen in Nepal eine Reihe neuer Corona-Präventionsmaßnahmen in Kraft treten, die unter anderem den Nachweis einer COVID-19-Impfung in öffentlichen Räumen, einschließlich Restaurants, Behörden und Flughäfen erfordert – auch, wenn Sie einen negativen PCR-Test vorlegen. Dies wird faktisch ungeimpfte Erwachsene von Flugreisen aus Nepal heraus oder innerhalb Nepals ausschließen!

Privilegien für Genesene sind nicht vorgesehen. Ob und wie eine Unterstützung für ausreisewillige Ungeimpfte erfolgt, ist bisher nicht bekannt.

In den kommenden Tagen werden neue Bestimmungen zu den Einreiseregeln erwartet. Es ist zu erwarten, dass ungeimpfte Personen ab 18 Jahren unabhängig vom Status des Visums oder des COVID-Testergebnisses ab dem 21. Januar NICHT nach Nepal einreisen oder aus Nepal ausreisen dürfen!

Touristen und Expats, die sich derzeit in Nepal aufhalten und nicht gegen COVID-19 geimpft sind, wird daher dringend empfohlen, sich entweder mit einem von der WHO genehmigten Impfstoff impfen zu lassen oder bis zum 21.01. auszureisen.

Ob Ausnahmen aus medizinischen oder anderen Gründen gewährt werden, ist bisher nicht bekannt. Ob in diesem Fall Geldstrafen für eine Überziehung von Visa verhängt werden, ist ebenfalls bisher nicht bekannt. Dies muss individuell mit dem Immigration Department geklärt werden. Alle Geldstrafen müssen vor dem Abflug aus Nepal bezahlt werden.

Stadtbild von Kathmandu, Nepal

14 ° C

Kathmandu

© dwd.de

WICHTIGER HINWEIS: Geänderte COVID-Nachweispflicht bei Einreise nach Deutschland ab 23.12.2021, sofort, bezüglich PCR Tests:

Ab 23.12.2021, 0.00h CET, besteht bei der Einreise nach Deutschland für Personen ab sechs Jahren eine allgemeine Verpflichtung zum Mitführen eines COVID-Nachweises. Personen ab sechs Jahren müssen bei der Einreise nach Deutschland über einen Testnachweis, Genesenennachweis (in Nepal nicht erhältlich) oder Impfnachweis verfügen. Beachten Sie die PCR Test-Vorschriften Ihrer Fluggesellschaft!

Grundsätzlich dürfen COVID-Tests (Antigentests oder PCR-Tests) zum (geplanten) Zeitpunkt der Einreise maximal 48h alt sein. Bei Einreise mit dem Flugzeug dürfen PCR-Tests davon abweichend maximal 48h vor der (geplanten) Abflugzeit zurückliegen.

Die COVID-Nachweispflicht besteht auch für Flugreisende, die lediglich an einem Flughafen in Deutschland umsteigen. Dies gilt sowohl für den Non-Schengen-Transit aus bzw. in Drittstaaten außerhalb der EU als auch für Durchreisen aus bzw. in Schengen-Staaten.

Testnachweis, (Genesenennachweis) oder Impfnachweis müssen Beförderungsunternehmen vor der Reise zur Überprüfung vorgelegt werden. Der Nachweis ist außerdem den deutschen Grenzbehörden bei der Einreise auf Anforderung vorzulegen.


Fluggäste, die ab Kathmadu fliegen:

Für einen Abflug vom Kathmandu Tribhuvan International Airport ist immer ein aktueller PCR Test, unabhängig vom Impfstatus, nötig.

Informationen zum Visumverfahren während der Pandemie

Weitergehende Informationen finden Sie hier:

- FAQs des Bundesministeriums für Gesundheit

- FAQs des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat

- Detaillierte Informationen des Robert-Koch-Instituts

Corona-Einreiseverordnung, Nachweispflichten, Quarantäne

Sowie hier:

Informationen für die Einreise nach Nepal

Thomas Prinz

Ambassador Thomas Prinz

Deutschland und Nepal werden ihre Partnerschaft auf der Grundlage gemeinsamer Werte weiter vertiefen: Demokratie, individuelle Freiheit und eine gerechte und ausgewogene Gesellschaft, unter Berücksichtigung von Umweltschutz und Klimawandel.

Thomas Prinz

Service

Soziale Medien

nach oben