Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Wichtige Informationen für deutsche Staatsangehörige in Nepal

04.05.2021 - Artikel

Hier finden Sie wichtige Informationen zum Lockdown, zur Schließung des internationalen Flughafens, Impfmöglichkeiten für Ausländer und der Impfstoffversorgung in Nepal.

Die Entwicklung der epidemiologischen Lage in Nepal ist besorgniserregend. Die Positivrate bei durchgeführten Tests liegt bei zum Teil über 43%.


Schließung des internationalen Flughafens

Der internationale Flughafen in Kathmandu ist vorerst bis zum 31.05.2021 geschlossen. Es gibt wöchentlich zwei Flüge nach Neu Delhi, jedoch können diese nach jetzigem Kenntnisstand nicht von deutschen Staatsangehörigen, die Delhi als Transit-Flughafen nutzen wollen, geboardet werden. Bitte stellen Sie sich vorerst auf einen längeren Aufenthalt in Nepal ein.

UPDATE 14.05. 14:15 Uhr:

Sollten sich finanzielle Probleme abzeichnen, so finden Sie Informationen zu diesem Thema auf unserer Webseite „Hilfe für Deutsche“.

Lockdown

Seit dem 29.04. gilt im Kathmandu Valley (Kathmandu, Lalitpur, Bakhtapur), aber auch in Pokhara sowie in sehr vielen anderen Distrikten ein Lockdown, welcher bis zum 27.05.2021 verlängert wurde. Bitte respektieren Sie die Anweisungen lokaler Behörden. Verhängen eines Lockdowns wie auch Lockerungen erfolgen üblicherweise sehr kurzfristig und ohne Vorankündigung. Wer aus umliegenden Regionen in das Kathmandu-Tal einreist, unterliegt einer 10-tägigen Quarantänepflicht. Eine Ausreise über die Landgrenzen nach Indien oder China ist Ausländern derzeit nicht möglich.

Deutschen Bürgern wird empfohlen, sich über das Online-Portal zu registrieren, um weitere Informationen zu erhalten.

Impfmöglichkeiten für AusländerInnen

Nepal hat ggü der WHO zugesichert, auch in Nepal dauerhaft aufhältige Ausländer und Staatenlose in ihrem nationalen Impfprogramm mit zu berücksichtigen. Einige Deutsche sind erfolgreich geimpft worden, andere berichten, dass diese Zusicherung im Impfzentrum nicht bekannt war und sie abgewiesen wurden.

Momentan ist die nationale Impfkampagne pausiert. Bitte beachten Sie, dass es in Deutschland derzeit keine Rechtsgrundlage für einen Impfanspruch für Deutsche im Ausland gibt. Ein Impfprogramm für Deutsche im Ausland ist nicht geplant.

Impfstoffversorgung

Nepal hat bisher Impfstoff aus Indien erhalten bzw. gekauft (Covishield, 2,4 Mio. Dosen) sowie aus China (Sinopharm, 800.000). Im Mai soll die 2. Tranche aus COVAX (Covishield) kommen, NPL hat weitere 5 Mio. Covishield in Indien gekauft, der Liefertermin ist angesichts der indischen Engpässe offen.

Bitte informieren Sie sich selbst über einen angebotenen Impfstoff, um mit Blick auf die Lieferengpässe und das unzureichende und überlastete Gesundheitswesen in NPL eine Risikoabwägung zu treffen.

Serviceangebot der Botschaft

Die Deutsche Botschaft wird während des Lockdowns einen Notfallservice aufrecht erhalten. Die Visastelle ist bis auf weiteres geschlossen.  Bitte informieren Sie sich auf der Webseite oder über Facebook über die aktuellen Öffnungszeiten und Kontaktmöglichkeiten. Sie erreichen uns ebenfalls über info@kathmandu.diplo.de und im Notfall über den Bereitschaftsdienst:+977 985 113 7943 / +977 985 113 7942

Reisehinweise

Bitte beachten Sie die Nepal: Reise- und Sicherheitshinweise des  Auswärtigen Amts, in denen hinsichtlich Nepal aktuell vor nicht notwendigen, touristischen Reisen gewarnt wird.

nach oben